Projektablauf

  1. Die Schule meldet sich über das Kontaktformular oder per E-Mail an.
    Kontaktformular: innature.school/contact/
    E-Mail-Kontakt: kontakt@innature.school
  2. Die Schule erhält zur Bestätigung eine Antwortmail mit weiteren Informationen.
  3. Ein*e InNature-Projektbeteiligte*r nimmt mit der Schule, telefonisch oder per Mail, Kontakt auf um Anfangsfragen zu beantworten und um einen Erstbegehungstermin abzustimmen.
  4. Am Tag der Erstbegehung wird mit den Ansprechpartner*innen der Schule, wenn möglich auch mit SV-Vertreter*innen der Schule und beteiligten Schüler*innen, die Umsetzbarkeit und der mögliche Umsetzungszeitpunkt geprüft.
  5. Die Schule klärt intern die Bedingungen für eine Umsetzung mit dem Träger der Schule ab.
  6. Sendet die Schule eine Freigabe an das InNature-Team, findet eine weitere Detail-Besprechung, entweder vor Ort oder per Videochat statt.
  7. Sind für den Umsetzungszeitraum noch genügend Fördergelder des Kreises Steinfurt in dem Förderzeitraum vorhanden und mit dem Kreis abgeklärt, wird die Freigabe zur Bestellung bei den Händlern erteilt.
    Ansonsten wird ein späterer Umsetzungszeitraum angestrebt.
  8. Die Schule kann dann mit einer Vorlaufzeit von 14 Tagen bei den Händlern bestellen.
    Wir bitten darum, bei der Bestellung das InNature-Team in CC zu setzen oder uns anders zu informieren.
    Insbesondere die Pflanzenlieferanten sollten weit vorher informiert werden, damit genügend Pflanzen vorhanden sind.
    Die Pflanzen werden nicht verschickt, sondern müssen vom Händler abgeholt werden.
  9. Bei Anlieferung muss eine für LKW-Gespanne frei zugängliche Ablagestelle und ein definierter Zeitpunkt mit dem Händler kommuniziert werden.
    Die Anlieferung darf ab diesem Zeitpunkt nicht länger als 30 Minuten dauern, da sonst weitere Kosten anfallen.
    Der Lieferschein ist mit dem Material abzugleichen und zu unterschreiben.
    Später wird er dem InNature-Team ausgehändigt.
    Paletten und BigPacks bleiben Eigentum der Schule und können in weiteren Projekten verwendet werden.
  10. Die Schule benennt mögliche Termine für eine Informationsveranstaltung an der Schule inklusive Wildbienenvortrag und anschließender Begehung der InNature-Fläche.
    Dort werden weitere Details besprochen.
  11. Die Umsetzung des InNature findet unter Berücksichtigung aller Sicherheitsvorkehrungen durch die Schule statt.
    Das InNature-Team oder der Kreis Steinfurt sind nicht haftbar zu machen.
    Unsicherheiten während der Umsetzung können telefonisch, schriftlich oder auch per Videochat geklärt werden. Auf einen weiteren vor Ort Termin möchten wird möglichst verzichten.
    Bilder und Videos des Aufbaus sind sehr erwünscht und würden auf der InNature-Internetseite veröffentlicht. Dazu ist von allen sichtbaren Personen eine Einverständniserklärung notwendig.
    Bitte schon bei der Aufnahme darauf achten.
  12. Nach Fertigstellung des InNatures findet in der Regel ein Pressetermin mit Wertschätzung der teilnehmenden Personen statt.
    Mögliche Lehrmittel werden vorgeschlagen.
  13. Prima gemacht. Natur geschafft!